Funk-Alarmanlagen für Sie und Ihr Zuhause

ARD Sendung Plusminus

Das ARD Wirtschaftsmagazin Plusminus hat am 23. November 2016 den Beitrag „Von wegen sicher - Wie leicht Alarmanlagen zu knacken sind“ ausgestrahlt.
 
Im Auftrag der Redaktion wurde die Sicherheit der Funk-Übertragung von Fernbedienungen überprüft. Getestet wurden vier Funk-Alarmanlagen, darunter drei "Billigangebote", die über Lebensmittel-Discounter vertrieben werden. Plusminus zeigte, dass die Funk-Übertragung bei allen Anlagen im Test nicht ausreichend sicher war und ist.
 
Eine DAITEM Funk-Alarmanlage war nicht unter den Testmodellen. Aufgrund von Anfragen möchten wir informieren, dass die bei Plusminus gezeigte Vorgehensweise bei einer DAITEM Funk-Alarmanlage nicht funktionieren würde.
 
Bei europaweit über einer Millionen installierter DAITEM Funk-Alarmanlagen wurde bisher kein Funk-Signal in der von Plusminus gezeigten Art von Einbrechern abgefangen, kopiert und damit eine Anlage "überlistet".
Bei den DAITEM Alarmanlagen werden patentierten Funk-Übertragungsverfahren eingesetzt, die verschlüsselte und nicht reproduzierbare Signale generieren. Dies gilt für alle Funk-Komponenten und natürlich auch für die Bedien- und Steuerelemente, wie zum Beispiel Handsender oder Code-Einrichtung.
 
Der Atral-Gruppe – als Hersteller von Geräten der Marke DAITEM – liegt die Sicherheit der Kunden sehr am Herzen. Als Pionier in Sachen Funk-Alarmtechnik legen die Atral-Ingenieure seit jeher ihr Hauptaugenmerk auf die sichere und störungsfreie Übertragung der Funksignale.